Hier Logo einfügen

Belastungen von Ökosystemen sind wirtschaftliche Wachstumsbremsen.

Klaus Töpfer (* 1938), ehemaliger Bundesumweltminister und UNEP-Direktor

headerbild

 

Unser Leitbild / unsere Philosophie

Unternehmen und Organisationen brauchen Konzepte und Wege des nachhaltigen Wirtschaftens um auch in Zukunft erfolgreich zu sein. Und: die Zukunft braucht erstklassige nachhaltig wirtschaftende Unternehmen und Organisationen, um die Bedürfnisse der heutigen und der kommenden Generation zu befriedigen. Dieses zusammenfassende Leitbild aus dem Jahre 2004 ist nach wie vor unsere Handlungsmaxime!

Niedrige Wertschöpfung für die eigene Organisation (interne Stakeholder) und für externe Stakeholder/ die Gesellschaft: zerstörerisch
Wertschöpfung und Nachhaltigkeit

Trifolium will Ihnen zeigen, welchen unternehmerischen und gesellschaftlichen Nutzen sie erzielen, wenn sie die Tragweite und die Bedeutung nachhaltigen Wirtschaftens für ihr Unternehmen oder ihre Organisation erkennen und richtig umsetzen.

Um eine nachhaltige Wirtschaftsweise zu erreichen muss man sich bewegen (wollen) und Verantwortung übernehmen: der Beginn ist individuell verschiedenen, die Wege können individuell beschritten werden – das Ziel ist aber für alle das gleiche: eine ökologisch tragfähige, sozial verantwortliche und ökonomisch effiziente Wirtschaftsweise!

Unsere Leidenschaft ist, es Unternehmen und Organisationen bei dem Such- und Lernprozess auf dem Weg zu deren Beitrag zu einer nachhaltigen Gesellschaft zu unterstützen – und die Führungskräfte und Mitarbeiter zu befähigen, ihre eigenen Entwicklungsmöglichkeiten zu erkennen. Denn: Nachhaltige Unternehmen und Organisationen brauchen nachhaltige Menschen.

Unser Auftrag: Zukunft nachhaltig gestalten!

Organisationsentwicklung

Lesetipp

Zum Thema Nachhaltigkeit können Sie auf umfangreiche Literatur zugreifen. Für einen Überblick zum Thema Nachhaltigkeit in Deutschland, möchten wir Sie besonders hinweisen auf:

Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie (2008): Zukunftsfähiges Deutschland in einer globalisierten Welt. Ein Anstoß zur gesellschaftlichen Debatte. Brot für die Welt, Evangelischer Entwicklungsdienst, BUND (Hrsg.). Frankfurt: S. Fischer Verlag

Mehr Informationen finden Sie auch unter:

Downloads und Links