Hier Logo einfügen

Ich benutze nicht nur das Gehirn, das ich besitze, sondern ich borge mir noch zusätzlich, was ich bekommen kann.

Thomas Woodrow Wilson (1856–1924), US-Präsident von 1913 bis 1921

headerbild

 

Strategische Allianzen

Ressourcenverknappung, alternde Belegschaften, drohender Fachkräftemangel, steigende Ansprüche der Stakeholder, schwierige Kapitalversorgung, Konkurrenzdruck, volatile Märkte: Unternehmen haben es mit diesen und zahlreichen weiteren Herausforderungen zu tun. Gerade kleine und mittlere, aber auch größere Unternehmen haben längst entdeckt, dass sie diese Herausforderungen besser gemeinsam als alleine meistern können. Daher schließen sie sich zu Netzwerken und strategischen Allianzen zusammen, wo sie einander bei der Bewältigung wichtiger Zukunftsfelder unterstützen und gegenüber konkurrierenden Standorten wirkungsvoller auftreten können. Meist sind Non-Profit-Organisationen wie Universitäten und Forschungseinrichtungen wichtiger Teil solcher Allianzen.

Strategie- und Managementinstrumente für strategische Allianzen: [StratAll]Balanced Scorecard, [StratAll]Ziele-Kennzahlen-Matrix, [StratAll]Selbstbewertung Organisationsreife, [StratAll]Stakeholderanalyse, [StratAll]Prozessmanagement, [StratAll]Selbstbewertung Prozessreife, [StratAll]Benchmarking

Die Trifolium - Beratungsgesellschaft unterstützt Unternehmen und Organisationen bei der Vernetzung. Hierfür steht ein Netzwerkmanagementsystem mit einem Instrumentenkoffer zur nachhaltigen Steuerung strategischer Allianzen zur Verfügung. Je nach Bedarf kommen dabei strategische Tools wie z. B. eine Balanced Scorecard oder Managementinstrumente wie beispielsweise eine Selbstbewertung und ein Prozessmanagement zur Anwendung.

Toolbox zur nachhaltigen Steuerung

Nachhaltige Steuerung bedeutet zum einen, die strategische Allianz langfristig erfolgreich und effektiv zu gestalten. Zum anderen meinen wir damit, dass ökologische, soziale und ökonomische Themen, die jetzt und in Zukunft von Bedeutung sind, behandelt werden. Denn nur so kann auf lange Sicht der Wert der beteiligten Unternehmen gesichert und gesteigert werden. 

Die Instrumente in unseren Toolboxen zur Steuerung und zum Management strategischer Allianzen richten sich an Netzwerkverantwortliche in Netzwerk-Geschäftsstellen oder ähnlichen Institutionen. Entwickelt wurden die Toolboxen in zwei Forschungsprojekten, in denen unter anderem das Wuppertal Institut verschiedene Universitäten und Forschungseinrichtungen sowie eine Wirtschaftsförderungsgesellschaft beteiligt waren. Im mittelständisch geprägten Netzwerk OWL MASCHINENBAU in Ostwestfalen-Lippe sowie in der strategischen Allianz ADMIRe A3 in Augsburg konnten die Toolboxen erfolgreich pilothaft eingesetzt werden.

Schulung und Beratung

Die in den Toolboxen dargestellten Instrumente können von Netzwerkverantwortlichen eigenständig eingesetzt werden. Trifolium bietet jedoch auch Schulungen und Beratungen rund um den Einsatz dieser Instrumente an - von Impulsvorträgen über Analysen des Netzwerks bis hin zu einer langfristigen Prozessbegleitung. Insbesondere die im ADMIRe-Projekt entwickelten Netzwerkmanagementinstrumente eignen sich hervorragend dazu, mit inhaltlichen Instrumenten des nachhaltigen Wirtschaftens verknüpft zu werden. Unsere Projektpartner von der Universität Bayreuth haben eine Vielzahl von Instrumenten erarbeitet, mit denen zentrale Nachhaltigkeitsthemen - Ressourceneffizienz, demografischer Wandel, Innovationsfähigkeit - nicht nur jeweils für sich, sondern aufeinander bezogen bearbeitet werden.

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie Interesse an einem begleiteten Einsatz unserer Netzwerkinstrumente haben!

Projektergebnisse und Veröffentlichungen finden Sie auf der Internetpräsenz des Projekts "ADMIRe" und des Projekts "StratAll".

Toolbox "StratAll"

Die im Forschungsprojekt "StratAll" entwickelte Toolbox zur Steuerung und zum Management nachhaltigkeitsorientierter strategischer Allianzen können Sie sich auf der Internetpräsenz des Projekts kostenlos herunterladen.

Toolbox "ADMIRe"

Wir haben unser ADMIRe-Projekt zum 30.4.2015 erfolgreich abgeschlossen, seitdem befindet sich das Projekt in der Verwertungsphase. In dieser Phase lassen wir interessierte Akteure aus Wissenschaft und Praxis am den Erkenntnissen und Ergebnissen des Projekts teilhaben, beispielsweise durch Veröffentlichungen, Teilnahme an Tagungen oder auch kostendeckende Workshops, Schulungen und Beratungen.

Insbesondere bieten wir Ihnen die folgenden Dienstleistungen an:

  • Workshop „Transformation managen – das neue Geschäftsmodell für Wirtschaftsförderung und Regionalmanagement“
  • Nachhaltigkeitscheck für strategische Allianzen und andere Netzwerke
  • Workshop zur Vorstellung und ggf. Implementierung des ADMIRe-Konzepts in anderen Regionen (Zielgruppe: Wirtschaftsförderer, Regionalmanager, Netzwerkmanager)
  • Fortbildungsveranstaltung „Innovation und Verantwortung – Strategien und Instrumente für den Wandel in Städten und Regionen“ (Zielgruppe: Praktiker/-innen der Stadt- und Regionalentwicklung)
  • Erstellung eines Nachhaltigkeitsberichts für strategische Allianzen und andere netzwerkförmige Kooperationsgebilde

Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt mit Tobias Engelmann auf!

 

Die im Forschungsprojekt "ADMIRe A3" entwickelte Toolbox zur Steuerung und zum Management nachhaltigkeitsorientierter strategischer Allianzen können Sie sich auf der Internetpräsenz des Projekts kostenlos herunterladen oder bei uns kostenlos bestellen.